„JENSEITS DER WIRKLICHKEIT...“

OPENING 13.11.2020 • 19 h  

PHOTOGRAPHIEN VON ALAIN L.L. MARIE


Der Maler und Fotograf Alain L.L. Marie lädt mit seinen Bildern den Betrachter zu einer inneren Reise zu sich selbst ein. Seine Photographien konfrontieren mit der Unendlichkeit und Leere

des Meeres, der Wüste, der Nacht und mit der Ästhetik des Hässlichen.


„Diese Bilder, an sich oder nach leichter Veränderung, stellen die Wirklichkeit in Frage und suggerieren eine andere Wirklichkeit jenseits der Wirklichkeit…“


Er ist geprägt (wie auch seine Bilder) von einem humanistischen Gymnasium (griechische + lateinische Kulturen) und besonders von "Erkenne dich selbst" und “Platons Höhlengleichnis“. Machiavelli, Schopenhauer und Sartre haben einen großen Einfluss in seiner Jugend gehabt.

AUSSTELLUNGSDAUER BIS 31.12.2020  

OFFEN MI-SO VON 15-21 h


Alain L.L. Marie denkt, dass das Leben auf der individuellen Ebene keinen Sinn hat. Es gibt daher keinen Determinismus

und es ist eine große Chance für uns, weil wir dann dem Leben den Sinn geben können, den wir für uns für richtig halten.

In anderen Worten macht uns die Sinnlosigkeit des Lebens frei. Allerdings frei bedeutet auch prinzipiell "alleine". Umso mehr,

weil das Höhlengleichnis und die Arbeiten von Watzlawick

zeigen, dass Kontakt, Nähe, usw. eine Illusion sind.


Gezeigt werden bei dieser Ausstellung Photographien auf gebürsteten Alu-Platten, die eine besondere Wechselwirkung

mit dem Licht haben.


Einige ausgewählte Exponate sind auch bei Alles Käse + Co. in der Weidenallee 44, 20357 Hamburg Eimsbüttel zu sehen.

 Projekte & Partner

JTKSmall_2_1_1
Klagepaten.1
Umweltinstitut_1




KLAGEPATEN

Gerechtigkeit in

Deiner Hand!


UMWELTINSTITUT

Jetzt Bienen, Bauern und die Umwelt mit guten Aktionen retten!


JUGEND TRIFFT KUNST

Seit 2007 veranstalten wir mit Kinder und Jugendlichen regelmäßig Kunstprojekte!

© Andreas Düvel

t_logo