“IMAGINATION“

VERNISSAGE AM 14. JUNI 2019 / 19.00 h

DIE REVOLUTION IN DER SKULPTUR

VON JOHANNES L.M. KOCH


Mit „Revolution in der Skulptur“ beschreibt der Stahlbildhauer Johannes L.M. Koch seine skulpturalen Werke. Revolutionär sind sie in der Form, der Materialbearbeitung und ihren Ideen über das Menschsein. Während ein Großteil heutiger Bildhauer immer noch mit traditionellen Werkstoffen wie Stein, Bronze oder Holz arbeitet, hat sich Koch bewusst für Stahl, dem Werkstoff unserer industriellen Welt, entschieden.


Seine Figuren erscheinen wie Zeichnungen im Raum: mehr Umriss als Volumen, mehr Skizze als ausformulierte Darstellung. Sie sind Annäherungsversuche an eine jeweils imaginierte Figur, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet, eine Vielzahl von Deutungen ermöglicht.


Koch distanziert sich mit seinen filigranen Figuren vom Menschenbild der klassischen Plastik. Linie und Kontur definieren seine bevorzugte Formensprache. Das Kunstwerk wirkt durchlässig, es verschmilzt optisch mit der Umgebung. Dem Betrachter wird keine kompakte Masse, kein voluminöses Objekt gegenübergestellt.

AUSSTELLUNGSDAUER BIS 4. AUGUST 2019

OFFEN MI-SO VON 15-21 h



Kochs Figur ist nicht ausformulierbar, sie ist beinahe dematerialisiert. Mögliche Interpretationen können sich dabei leicht in ihr Gegenteil verkehren, denn die Figuren sind so konzipiert, dass sie ambivalente, manchmal sogar konträre Deutungen zulassen: eine Geste des Gebens kann aus einer anderen Perspektive betrachtet zu einer Geste des Nehmens werden, eine Siegerpose kann in eine Verliererhaltung kippen.

Die beweglichen Skulpturen stehen in der Tradition der kinetischen Plastik der 60er und 70er Jahre. Der Betrachter wird animiert, die Skulptur zu erleben, mit ihr in Interaktion zu treten. Bei der begehbaren Skulptur „You were born and so you‘r free“ ist das Ereignishafte im Werk angelegt. Das Angebot mit dem Kunstwerk zu interagieren, macht den Betrachter zum konstitutiven Element des Werkes, so dass Bewegung – die des Kunstwerks und die des Betrachters – Bedeutung erzeugt.


Weitere Informationen: johannes-koch.com


Einige ausgewählte Exponate sind auch bei Alles Käse + Co, Weidenallee 44 in Hamburg Eimsbüttel zu sehen.

Projekte & Partner

NTC
LogoKSTSmall_1
JTKSmall_1




DIE KULTURSTARTER

Diese Treuhandstiftung fördert unsere gemeinnützige Arbeit im Kunst- und Kulturbereich.


JUGEND TRIFFT KUNST

Seit 2007 veranstalten wir als gemeinnützig anerkannter Verein mit Kindern und Jugendlichen regelmäßig Kunstprojekte.


NTC - NEO TANGO CLUB

Dies ist eine Gruppe für Non-, Neo- und Nuevo- begeisterter Tangotänzer und Tänzerinnen in und um Hamburg.

© Andreas Düvel

t_logo